Élisabeth Walckenaer, LL.M.

Élisabeth Walckenaer, LL.M.

Avocat au Barreau de Paris (französische Rechtsanwältin)
Master II Recherche Étude Bilingue des Droits de l’Europe (Master II Forschung und zweisprachiges Studium der Rechtswissenschaften in Europa)
LL.M. Universität Hamburg

Geboren: 1984 (Soissons/ Frankreich)

Staatsangeh.: Französisch

Sprachen: Französisch (Muttersprache), Deutsch, Englisch

Standort: Paris

Background

  • Studium der deutschen und französischen Rechtswissenschaften an der Universität von Potsdam (Zwischenprüfung, 2002 - 2004) und an der Paris-X-Nanterre-Universität (2004 - 2006)
  • LL.M. Universität Hamburg, mit Auszeichnung Summa Cum Laude
    Master II Forschung und zweisprachiges Studium der Rechtswissenschaften in Europa, an der Paris-X-Nanterre-Universität, rechtsvergleichende Masterarbeit: „Elektronische Verbraucherverträge und seine Formfragen : Vergleich der europäischen, französischen und deutschen Regelungen“ (2006 - 2007)
  • Ausbildung an der Anwaltsschule in Paris (2009)
  • Praktische Ausbildungen in verschiedenen Firmen und Anwaltskanzlei im deutsch-französischen Wirtschaftsrechtsbereich (Beiersdorf AG in Hamburg, Beiersdorf SAS in Paris, Kanzlei White & Case LLP in Paris, Kanzlei Herbert Smith LLP in Paris)
  • Zulassung als Avocat (französische Rechtsanwältin) bei der Rechtsanwaltskammer von Paris (2010)
  • Tätigkeit als Avocat (französische Rechtsanwältin) in der deutsch-französischen Kanzlei hw&h (2011)
  • Eintritt in die Kanzlei EPP & KÜHL (September 2016)

Tätigkeiten

  • Insolvenzen und Restrukturierungen
  • Beratung und Vertretung im französischen Wirtschaftsrecht, insbesondere im Gesellschaftsrecht
  • Betreuung bei der Gründung, der Umwandlung und dem Verkauf bzw. dem Erwerb von Unternehmen in Frankreich
  • Vorbereitung von Gesellschaftsformalitäten für französische Personen- und Kapitalgesellschaften (Bestellung und Abberufung von Leitungsorganen, Jahresabschluss, Kapitalerhöhung und -herabsetzung, Satzungsänderungen, Sitzverlegung, …)