Artikel drucken

Verpflichtende vorherige Information des Betriebsrates und der sonstigen Personalvertretungsorgane

Arbeitsrecht

Die Strafkammer des französischen Kassationsgerichtshofs (höchstes Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit in Frankreich) hat im März 2016 drei Urteile erlassen (15. März 2016, Nr. 14-85.078 und 30. März 2016, Nr. 13-81.784 und Nr. 15-80.117), in denen er klarstellt, dass vor bestimmten betrieblichen Maßnahmen die vorherige Anhörung des Betriebsrats (Comité d’entreprise – CE) sowie des Ausschusses für Hygiene, Gesundheit und Arbeitsbedingungen (Comité d’hygiène, de santé et des conditions de travail – CHSCT) für den Arbeitgeber verpflichtend ist. Bei Nichterfüllung dieser Pflicht droht eine strafrechtliche Verurteilung wegen Behinderung der Tätigkeit der Personalvertretungsorgane (délit d’entrave, Behinderungsdelikt).

Download:
10 03 16 Frankreich Verpflichtende vorherige Information des Betriebsrates und sonstige Personalvertretungsorgane.pdf



Rufen Sie uns an:

Strasbourg
+33 (0)3 88 45 65 45
Köln
+49 (0)221 1 39 96 96 0
Baden-Baden
+49 (0)7221 3 02 37 0
Paris
+33 (0)1 53 93 82 90
Sarreguemines
+33 (0)3 87 02 99 87
Lyon
+33 (0) 4 27 46 51 50